Kanister

Mit einem Anteil von drei Prozent verpacken die Anlagen von PKM Packaging bis zu fünf Liter schwere Kanister; in der Regel jedoch handelt es sich um Volumina von ein bis zwei Litern, zum Beispiel für Desinfektionsmittel. Üblicherweise werden auch diese mit Karton oder Folie umverpackt und in Displays gesetzt. Je nach Komplexität und Volumen sind Taktzahlen von 25 und mehr pro Minute technisch machbar.

Die Maschinen von PKM Packaging bestehen immer aus einem Aufrichter und werden durch die Kombination mit Grouper und eventuell Verschließer und Palettierer zur
(voll-)automatischen Anlage.

-- > zurück